Berufspraxis als georgische Übersetzerin und Dolmetscherin

Beruflicher Werdegang in Georgien

1993 – 1997
Tätigkeit als Lehrerin für Deutsch am 6. Gymnasium in Tbilissi

1994 – 1997
Tätigkeit als Lehrerin für Deutsch an der Staatlichen Universität Tbilissi, an der Fakultät für Internationales Recht und Internationale Beziehungen

1994
Tätigkeit als Übersetzerin und Dolmetscherin im Ministerrat Georgiens

Beruflicher Werdegang in Deutschland

Seit Anfang 2000
Freie Mitarbeit bei mehreren Übersetzungs- und Dolmetscherbüros: Übersetzungsaufträge für verschiedene Gerichte; Diverse technische, medizinische, juristische und private Aufträge

Seit Mai 2001
Dolmetscheraufträge bei diversen Gerichten und Polizeipräsidien

Seit Oktober 2002
Übersetzung von Nachrichten aus georgischer in die deutsche Sprache für eigene Webseite Georgien-nachrichten.de

September 2003
Einsatz als Simultandolmetscherin bei einer von der Deutschen Welle veranstalteten Pressekonferenz mit Podiumsdiskussion im Rahmen des Beethovenfestes im Jahr 2003 in Bonn

Oktober 2004
Ermächtigung als Übersetzerin für die georgische Sprache

Seit Anfang 2005
Hauptberuflich in eigener Internetagentur

April 2005
Vierwöchiger Einsatz als Sprachmittlerin im Auftrag der Deutschen Bundeswehr

April 2006
Allgemeine Beeidigung als Dolmetscherin

Seit August 2007
Regelmäßig Tutorium – Landeskunde Georgien im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Seit August 2009
Mitglied im BDÜ (Bundesverband der Übersetzer und Dolmetscher e.V.)

Seit November 2009
Tätigkeit als Sprachlehrerin für die georgische Sprache im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)